SVZ berichtet falsch: Wer sagt, dass die Stadtvertretung explizit gegen ligafähiges Stadion gestimmt hat…

Wer sagt, dass die Stadtvertretung explizit gegen ligafähiges Stadion gestimmt hat, der muss auch sagen, dass die Stadtvertretung explizit gegen Bauland für die Waldorfschule auf der Paulshöhe gestimmt hat!

Da staunten wir nicht schlecht, als die SVZ (Bert Schüttpelz) in der aktuellen Wochenendausgabe in einem redaktionellen Artikel davon schreibt, dass die Schweriner Stadtvertretung der Waldorfschule ein Baugelände auf der Paulshöhe zugesprochen hat.

Ist doch im exakt dem selben Tagesordnungspunkt, der aussagt, dass es KEIN ligafähiges Stadion auf der Paulshöhe geben soll, ist auch beschlossen worden, dass die Waldorfschule KEIN Bauland auf dem Gelände der Paulshöhe erhält.

Und doch hat der redaktionelle Artikel der SVZ hier entweder einseitig Position bezogen, oder ignoriert Fakten.

_____

Hier die Schlagzeile der SVZ, dass es auf der Paulshöhe kein Ligafähiges Stadion geben soll.

Die namentliche Abstimmung ergab – vorerst kein ligafähiger Fußball mehr auf der Paulshöhe.

Dort zählt also diese protokollierte Ablehnung eines Antrages der ein ligafähiges Stadion forderte, als Ablehnung:

Hier nun die Schlagzeile der SVZ, dass die Waldorfschule ein „trotz geringerer Fläche“ Gelände auf der Paulshöhe bekommt und dort ihre Schule bauen will:

Die namentliche Abstimmung ergab, vorerst kein Bauland für die Waldorfschule auf der Paulshöhe.

Dort zählt also die protokollierte Ablehnung also nicht?

Das finden doch bestimmt nicht nur wir merkwürdig. Unabhängig davon, ob hier einige Stadtvertreter (der SPD) so inkompetent waren, und in einer namentlichen Abstimmung „versehentlich“ falsch abgestimmt haben…

…das ist nun mal der aktuelle Beschlussstand. Und wer sagt, das der Beschluss gegen Ligafähiges Stadion explizit ein ligafähiges Stadion ausschließt, der muss im Gegenzug auch sagen, dass es kein Bauland auf der Paulshöhe für die Waldorfschule gibt.

Anmerkung: Fest steht, es gibt KEINEN Beschluss dass die Waldorfschule ein Gelände bekommt. Eine Beteiligung am Planungsprozess kann sich theoretisch lediglich auf die Hallen begründen.

——-

Spezielle Anmerkung an Daniel Meslien (SPD) : Und nein, Herr Meslien der mehrfraktionelle Ersetzungsantrag zählt nicht als Ersetzungs – sondern lediglich als Ergänzungsantrag, da er nicht vollständig, sondern nur in Teilen übernommen wurde. Und wenn der mehrfraktionelle Ersetzungantrag doch konplett zählt, gibt es keinen Beschluss gegen ein Ligafähriges Stadion auf der Paulshöhe.

Entscheiden Sie sich 😉

Wir erbitten und erwarten eine Richtigstellung von Seiten der SVZ.

Quellen:

Protokoll der Sitzung: https://bis.schwerin.de/getfile.asp?id=188775&type=do

SVZ, vom 9.11.2021

SVZ, vom 27.11.2021

.

Hier nochmal zum selber testen – ein Tagesordnungspunkt. zweimal abgelehnt. Wer bei dem einen A sagt, muss es auch beim zweiten sagen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s